Invasion von den Sternen (Alien Invaders)

Getestetes System: Mr. Altus Telegehirn
Weitere Systeme: -
Kategorie: Arcade
VÖ: ca. 1982-1985
Entwicklungsstudio: unbekannt
Publisher: hgs Electronic
Alterseinstufung: -
   
Test von: Hermann
Version: PAL (D)
Spracheinstellung: -


Beschreibung

"Invasion von den Sternen" ist ein klassisches Space Invaders Spiel. Der Spieler steuert einen kleinen Luftabwehrpanzer mit dem er sich gegen die anrückenden Außerirdischen zur Wehr setzt. Deren Kampfschiffe rücken langsam aber stetig vom oberen Bildschirmrand auf den Spieler zu, während oberhalb der Formation der Angreifer das feindliche Mutterschiff schwebt.

Im Gefecht gegen die Aliens bieten mehrere Bunker Schutz, welche aber durch feindlichen oder auch eigenen Beschuss zerstört werden können. Das Ziel ist es, die Wellen der Angreifer möglichst schnell zu erledigen ohne die Anzahl der verfügbaren Panzer komplett aufzubrauchen.


Grafik ( 7 / 10 ):

Herausragend ist die große Anzahl an Gegnern, welche über den Bildschirm bewegt werden. Allerdings bewegen sich diese nicht unabhängig. Der eigene Panzer und die Schüsse werden durch die üblichen blockartigen Sprites dargestellt. Dafür gibt es, was sehr selten für damalige Spiele ist, eine Hintergrundgrafik welche die zu verteidigende Stadt darstellt.


Sound & Musik ( 7 / 10 ):

Nach einer kurzen, aufgrund des primitiven Soundchips etwas quakend klingenden, Titelmelodie, bekommt der Spieler ein leises rhythmisches Piepsen zu hören. Dieses ist synchron zur Bewegung der Angreifer und setzt den Spieler auch akustisch unter Druck sobald die Aliens ihre Angriffsgeschwindigkeit steigern. Ansonsten gibt es die üblichen Explosionsgeräusche wenn der Spieler oder das Mutterschiff getroffen wird, und einfaches Piepsen bei Schüssen oder falls ein Alien getroffen wird.


Singleplayer ( 8 / 10 ):

Auch wenn das Spielprinzip sehr einfach ist, Space Invaders ist nicht ohne Grund ein Spiel das auch auf modernen Systemen immer wieder auftaucht. Es macht einfach Spaß sich den Wellen der Angreifer zu stellen. Sicherlich ist es kein Spiel das einen heute noch stundenlang an den Monitor fesselt, aber für ein kurzes Spiel zwischendurch ist es immer noch sehr gut zu gebrauchen. Während es früher jedoch gereicht hat eine Runde nach der anderen zu Spielen um mehr Punkte zu bekommen, wünscht man sich heute zumindest mehrere Schwierigkeitsgrade oder interessantere Angriffsvarianten. Das Spielprinzip an sich ist aber noch genauso faszinierend wie es früher war.


Multiplayer ( - / 10 ):

nicht vorhanden


Fazit:

"Invasion aus dem Weltraum" war damals der ganz klare Favorit meiner bescheidenen Spieleauswahl, ich verbrachte Stunden damit die mir bekannte Welt gegen die unnachgiebigen Angreifer zu verteidigen. Wäre es nicht jedes Mal so aufwendig die Konsole extra aufzubauen, würde ich mich auch heute noch regelmäßig zu einem Spiel hinreißen lassen. Den Charme welchen die alten Konsolenversionen mit ihrer Einfachheit versprühen, vermisse ich allerdings bei den ganzen neumodischen Versionen.


Wertungsübersicht:

System: Mr. Altus
Grafik: ( 7 / 10 )
Sound: ( 7 / 10 )
Singleplayer: ( 8 / 10 )
Multiplayer: ( - / 10 )
Spieldauer: Intensiv
 

Gameplay Video